Home / Haus & Garten / Frühlingserwachen: Machen Sie Ihren Garten fit

Frühlingserwachen: Machen Sie Ihren Garten fit

Mit milden Temperaturen, Sonnenstrahlen und blauem Himmel kündigt sich der Frühling an. Für den Gartenliebhaber heißt das: Die Gartenarbeit beginnt.

Gärtnereibetreiber Ralf und Bernd Fischer aus dem hessischen Rottgau erklären, welche Aufgaben im Februar und März bei der Gartenarbeit zu den wichtigsten zählen: Als erstes müsse der Winterschutz entfernt, das Laub zusammengeharkt, Sträucher, Obstgehölze und Hecken geschnitten werden. Bernd Fischer rät, den Beschnitt von älteren Gehölzen von einem Fachmann vornehmen zu lassen. Ein neuer Grundschnitt unterstützt die typische Wuchsform der Pflanzen und lässt sie spätestens im kommenden Frühjahr wieder kräftiger austreiben. Für wichtig hält sein Bruder Ralf die Düngung des Bodens, damit die Pflanzen ausreichend Nährstoffe bekommen. Stiefmütterchen, Primeln und andere Frühlingsbodengewächse können in den kommenden Wochen gepflanzt werden, Stauden im März. Auch Frühbeete können bereits angelegt und Gemüsepflanzen wie Frühsalate, Kohlrabi und Radieschen gesetzt werden.

Das zeitige Frühjahr sei ein besonders guter Zeitpunkt, um einen Garten neu anzulegen oder zu gestalten, meint Ralf Fischer. Zwergwüchsige Gehölze seien bei der Gartengestaltung momentan im Trend, also Gehölze, die nur 10 cm pro Jahr wachsen. „Also alles, was in den asiatischen Stil geht“, erklärt Fischer. „Ein echter Bonsai muss es aber nicht sein. Wichtig ist, dass es gefällt.“

Bildquelle: © Kalim // Fotolia.com

About Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.